­čîŐ Keine Verschnaufpause beim K├╝stenschutz

27.04.2023 · von Sina Beckmann
An Niedersachsens K├╝ste m├╝ssen Deiche erh├Âht und D├╝nen verst├Ąrkt werden, die Folgen der Klimakrise sind schon seit vielen Jahren sp├╝rbar. F├╝r den Schutz der nieders├Ąchsischen K├╝ste und der Inseln stehen noch in diesem Jahr fast 79 Millionen Euro zur Verf├╝gung, davon stellt die rot-gr├╝ne Landesregierung zus├Ątzlich mehr als 17 Millionen Euro bereit. ÔÇ×Deiche, D├╝nen und andere Bauwerke sch├╝tzen mehr als eine Million Menschen in Niedersachsen vor SturmflutenÔÇť, sagt die gr├╝ne Landtagsabgeordnete Sina Beckmann aus Jever. Selbst wenn es im vergangenen Herbst und Winter nur sechs leichte Sturmflutereignisse gab, so ist es nach Ansicht von Beckmann doch dringend geboten, den K├╝stenschutz weiter voranzutreiben.
Deich mit Schafen
Bild: Hans auf Pixabay

In Niedersachsen sind vielerorts die Hauptdeichverb├Ąnde daf├╝r zust├Ąndig, die Deiche zu erhalten. Entsprechend ist ein Gro├čteil des Geldes, n├Ąmlich 57,3 Millionen Euro, f├╝r die Vorhaben der 22 Hauptdeichverb├Ąnde vorgesehen. In den Verbandsgebieten zwischen Dollart und Elbe sind 98 Einzelprojekte geplant. Die vom Nieders├Ąchsischen Landesbetrieb f├╝r Wasserwirtschaft, K├╝sten- und Naturschutz (NLWKN) koordinierten Vorhaben des Landes stehen 12,8 Millionen Euro bereit. In K├╝stenschutzprojekte auf den Inseln werden 6,7 Millionen Euro investiert.

In der Wesermarsch konnte die dritte Bauphase der Deichbauma├čnahme zur Erh├Âhung und Verst├Ąrkung des Weserdeiches zwischen Berne-Ohrt und Ranzenb├╝ttel im vergangenen Jahr weitgehend abgeschlossen werden, sodass hier 2023 nur noch Restarbeiten erforderlich sind.

Sina Beckmann
Sina Beckmann
Bild: Brauers.com

Die Klimakrise g├Ânnt uns keine Verschnaufpause, wir m├╝ssen weitere Vorkehrungen treffen

ÔÇ×Die Klimakrise g├Ânnt uns keine Verschnaufpause, wir m├╝ssen weitere Vorkehrungen treffenÔÇť, sagt die Gr├╝nen-Politikerin Beckmann und verweist auf das inzwischen gravierende Problem des Fachkr├Ąftemangels auch in diesem Bereich. Die Bedeutung des K├╝stenschutzes wachse, gleichzeitig gebe es nicht genug Ingenieur*innen. Deren Knowhow, so Beckmann, brauche es aber, um die Inseln und das nieders├Ąchsische Festland so gut wie m├Âglich auf die Folgen der Klimakrise vorzubereiten.

Diesen Artikel teilen: Facebook Twitter