­čÜ▓ Das Fahrrad mehr in den Fokus r├╝cken

02.08.2023 · von Tobias Redlin
Ihre politische Sommertour f├╝hrte die Gr├╝ne Landtagsabgeordnete Sina Beckmann auch von Jever nach Schortens - mit dem Rad. Insgesamt radelte sie mit sechs weiteren Teilnehmenden und dem ADFC Friesland gut 30 km ab, um sich anzuschauen, wie es um die Fahrrad-Mobilit├Ąt steht. Bevor die Gruppe allerdings in Jever beim Wahlkreisb├╝ro von Beckmann am Alten Markt starten konnte, gab es zun├Ąchst Theorie unterm Sonnenschirm - denn Regen und Gewitter mussten abgewartet werden. Von Jever aus f├╝hrte die Tour ├╝ber Sillenstede, Grafschaft und Accum nach Roffhausen und dann weiter ├╝ber Ostiem und Schortens nach Jever zur├╝ck, Regeng├╝sse und Gewitter inklusive.
Sina und die Teilnehmer der Radtour nach Schortens

Sina Beckmann stellte beim Fahren fest, dass oft die n├Âtige Fahrbahnbreite fehle. ÔÇ×Ein sicherer Begegnungsverkehr ist so nicht m├Âglich, mit Lastenr├Ądern schon gar nicht. Wir haben auch festgestellt, dass die Fahrbahn-Bel├Ąge oft geflickt sind und sehr holperig. Es ist gut, dass wir uns die Begebenheiten live anschauen, denn so wird klar: Wir m├╝ssen die Fahrrad-Infrastruktur besser und auch schneller ausbauen. Radfahren ist heute nicht mehr nur Hobby am Sonntag, sondern auch und vor allem durch die E-Mobilit├Ąt ein Verkehrsmittel geworden. Dem m├╝ssen wir als Land Niedersachsen und als Landkreis Friesland auch Rechnung tragenÔÇť, zieht Beckmann ein Fazit. 

Der Fahrrad-Experte der Kreistags-Fraktion Uwe Burgenger war auch Teil der Gruppe und merkte an: ÔÇ×H├Ąufig wechseln Zust├Ąndigkeiten von Gemeindestra├čen zu Landkreis- oder Landesstra├če, das macht den Ausbau nat├╝rlich nicht einfacher. Viele Menschen sind vor allem mit ihren E-Bikes unterwegs und entlasten so auch den Autoverkehr. Hier sollten wir weiterhin mit allen m├Âglichen F├Ârdermitteln den Ausbau vorantreiben, das kommt auch der Umwelt zugute. Ein n├Ąchster Schritt ist die Umwidmung zu Fahrradstra├čen im ganzen Landkreis ÔÇô hier w├╝rden wir viel f├╝r die Fahrradmobilit├Ąt erreichen.ÔÇť

Martina Esser, Fraktionsvorsitzende der Kreisgr├╝nen, arbeitet schon seit Jahren an einem einheitlichen, gemeinsamen Verkehrskonzept. ÔÇ×Nat├╝rlich brauchen wir gute Radwege. Aber auch die Fahrradmitnahme in den Bussen der Hauptrouten m├╝ssen wir zum Standard machen und wir brauchen in den Z├╝gen an den Haltestellen Jever, Sande, Schortens und Varel eine kostenlose Fahrradmitnahme. Das w├╝rde Menschen noch mehr motivieren, ihr Auto stehen zu lassenÔÇť, ist sich Esser sicher.

Diesen Artikel teilen: Facebook Twitter