đŸŒ± Klimagesetz: Niedersachsen wird Vorreiter beim Klimaschutz

13.12.2023 · von Sina Beckmann
Der niedersĂ€chsische Landtag hat mit den Stimmen von SPD und GrĂŒnen das neue Klimagesetz des Landes verabschiedet.
Sommer 2023

„Das Klimagesetz ist eines der wichtigsten Gesetze dieser Legislaturperiode. Niedersachsen wird mit diesem Gesetz beim Klimaschutz eine Vorreiterrolle einnehmen. Wir wollen, dass das Land, seine Gesellschaft und Wirtschaft nicht erst 2045, sondern schon 2040 klimaneutral sind. DafĂŒr setzen wir uns ehrgeizige Klimaschutzziele“, sagt dazu die Landtagsabgeordnete Sina Beckmann aus Jever. Herausgekommen sei ein ambitioniertes Klimagesetz fĂŒr alle Menschen im Land und ganz im Sinne nachfolgender Generationen.

Um wieder auf den Pfad des Klimaabkommens von Paris zu gelangen, haben SPD und GrĂŒne die schĂ€rferen Ziele des neuen Klimagesetzes mit zahlreichen Maßnahmen unterfĂŒttert. „Der Ausbau der erneuerbaren Energien wird jetzt deutlich beschleunigt“, erklĂ€rt Beckmann. In den kommenden Jahren gehe es darum, die FlĂ€che fĂŒr Windenergieanlagen zu verdoppeln und auch bei der Nutzung der Solarenergie auf DĂ€chern, ĂŒber grĂ¶ĂŸeren ParkplĂ€tzen und bei FreiflĂ€chen-Photovoltaik mit großen Schritten voranzukommen. „Auch die Kommunen bei uns im Kreis Friesland werden von diesem Gesetz profitieren. Denn das Land unterstĂŒtzt kĂŒnftig finanziell das kommunale Klimaschutz-Management. Aus guten PlĂ€nen soll dann vor Ort möglichst schnell erfolgreicher Klimaschutz entstehen“, sagt Beckmann.

Sina Sommer 2023
Sina Beckmann

Das Klimagesetz ist eines der wichtigsten Gesetze dieser Legislaturperiode. Niedersachsen wird mit diesem Gesetz beim Klimaschutz eine Vorreiterrolle einnehmen. Wir wollen, dass das Land, seine Gesellschaft und Wirtschaft nicht erst 2045, sondern schon 2040 klimaneutral sind. DafĂŒr setzen wir uns ehrgeizige Klimaschutzziele.

Das Klimagesetz werde durchgreifende Wirkung erzielen, ist die GrĂŒnen-Politikerin ĂŒberzeugt. Schließlich sei kĂŒnftig festgelegt, wie, wo und wann die Klimaschutzziele erreicht werden sollen. „Dieses Klimagesetz ist ein scharfes Schwert. Es bindet Industrie, GebĂ€ude- und Verkehrssektor, aber auch Land- und Forstwirtschaft an ganz konkrete Zwischenziele“, sagt Beckmann.

Eine zweite, wichtige SĂ€ule des Klimagesetzes, so Beckmann, bilde die Anpassung an die Folgen des Klimawandels. „Die Klimakrise mit höheren Temperaturen und hĂ€ufigeren Extremwetterereignissen ist lĂ€ngst RealitĂ€t. Deswegen tragen wir im Gesetz jetzt auch Sorge dafĂŒr, dass notwendige Anpassungsmaßnahmen fĂŒr Mensch und Natur auf den Weg gebracht werden“, erlĂ€utert die grĂŒne Landtagsabgeordnete Beckmann. Deswegen werde aus dem frĂŒheren Klimaschutzgesetz des Landes jetzt auch das Klimagesetz.

Diesen Artikel teilen: Facebook Twitter